Petition für RISC OS an Computermagazine

Folgender Text soll an die deutschen Computerzeitschriften "Computer Bild", "Internet World", "c't" und "Internet Magazin" sowie an das NBC-Fernsehmagazin "Giga" gesendet werden.

Ziel ist zu erreichen, daß RISC OS Computer in der Presse behandelt werden und dadurch der Bekanntheitsgrad von RISC OS erhöht wird.

Um dieser Aktion Nachdruck zu verleihen, wollen wir zeigen, daß es viele Interessenten gibt. Deshalb brauchen wir Deine Hilfe! Trage einfach Deinen Namen, Deine eMail-Adresse und Deinen Wohnort ein und klick auf "Eintragen". Dein Eintrag wird dann unter der Petition erscheinen. Selbstverständlich werden die Daten nicht an Andere weitergegeben.

Diskusion im ArcSite Forum oder in maus.computer.archimedes.


Sehr geehrte Damen und Herren,

schon seit einiger Zeit verfolgen wir Ihr lesenswertes Magazin / Eure sehenswerte Sendung. Aber leider müssen wir feststellen, daß Sie / Ihr fast ausschließlich den "Industrie-Standard" behandeln. Wird die Welt der Computer nicht immer trister? Nur noch "Kompatible", wohin man auch blickt. Nicht, daß jemand vernünftig zu erklären wüßte, warum man eigentlich kompatibel sein muß - schließlich brauchen doch nicht alle mit den gleichen Programmen zu schreiben, zu rechnen, zu spielen oder sonstwie die Zeit totzuschlagen. Es würde doch eigentlich völlig ausreichen, wenn man die produzierten Daten, Texte oder Grafiken zwischen allen Systemen austauschen könnte.

Wir sind ein nicht gerade geringer Anteil von Computerusern, die sich - in Zeiten, in denen die Alternativen zum "Industrie-Standard" immer geringer werden - für einen Computer mit dem Betriebssystem RISC OS entschieden haben.

RISC OS wurde 1988 von der Firma Acorn mit dem Archimedes-Computer auf den Markt gebracht. Wenn Sie jetzt der Meinung sind, daß das nur irgendwelche "alten Kisten" sind, dürfen wir sie "ent-täuschen". Hard- und Software, wie auch das Betriebssystem, werden ständig weiterentwickelt. In naher Zukunft wird es wieder eine völlig neue Hardwarebasis nebst einem dazu passenden RISC OS geben.

Die Computer sind mit einem RISC-Prozessor der Firma ARM ausgestattet. RISC OS bietet seit 1988 "Drag'n'Drop" und "Plug and Play" - also schon länger, als es diese Begriffe überhaupt gibt. RISC OS ist auch ein sehr virensicheres Betriebsystem, da der größte Teil des RISC OS Betriebssystems im ROM untergebracht ist. RISC OS zeichnet sich auch durch weitere Techniken aus, die das Arbeiten am Rechner sehr erleichtern.

Wie Sie an der Liste von "Unterschriften" in Form von E-Mail- und Postadressen sehen können, gibt es eine große Zahl an Interessenten, die sich sehr freuen würden, wenn Ihr Magazin auch Rechnern, die nicht dem üblichen "Industrie-Standard" unterliegen, ein Forum gibt.

Einige interessante Resourcen im Internet:
RISCOS Ltd.http://www.riscos.com/
Rechner Herstellerhttp://www.castle.org.uk/
Rechner Herstellerhttp://www.riscstation.co.uk/
Rechner Herstellerhttp://www.microdigital.co.uk/
Zukünftiger Rechnerhttp://www.millipede.co.uk/
Deutsches Portalhttp://www.arcsite.de/
Britisches Portalhttp://www.drobe.co.uk/
Britisches Portalhttp://www.iconbar.com/
Deutscher Händlerhttp://acorn.orcom.de/
Größter deutscher Clubhttp://www.gag.de/
Deutscher Club in NRWhttp://www.arcsite.de/arche/
Nächste RISC OS Showhttp://www.riscos2000.com/
Technology Consortium for RISC OShttp://www.t-c-r.org/




Die Samlung der "Unterschriften" ist beendet. Es haben 128 eingetragen.