News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages
 News  Home 
Linuxteile in RISC OS 5  
Wie schon im ArcSite Forum (5. Februar, 12:51 Uhr) bekannt geworden, sind laut Russel King Teile von RISC OS 5 des Iyonix PC von dem Linux Kernel 2.5 übernommen worden. Russel King ist einer der Entwicker von ARM Linux, dem Zweig für Rechner mit ARM Prozessoren von Linux. Linux steht unter der GNU General Public License, kurz GPL (inoffizielle Übersetzung). Die GPL sagt im wessentlichen, daß jeder über GPL Software frei verfügen darf incl. dem Recht diese bzw. Teile davon zu ändern und diese dann auch weiterzugeben. Wenn GPL Software oder Teile davon in ein anderes Programm eingefügt werden, steht damit auch dieses neue Programm unter GPL. Die exakten Details bitte selber nachlesen. Laut King soll das PCI Subsystem und IO Resource Allocation davon betroffen sein. Auch Forschungen (ca. 180 kByte) von Justin Fletcher bestätigen Linux Teile in RISC OS 5. Castle Technologie hat sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert. Weitere Infos dazu gibt es bei Linux Kernel Mailingliste, Slashdot, Drope Launch Pad, The Icon Bar und www.riscos.org.
cms, 8. Februar 2003  
ArcSite   News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages