News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages
 News  Home 

Vorversion von Thunderbird für RISC OS

<   >

Peter Naulls, der schon für die Portierung von Firefox verantwortlich ist, hat jetzt auch eine erste Version von Thunderbird online gestellt.

Es handelt sich um eine Alpha-Version des Mozilla E-Mail-Programms. Peter Naulls bittet darum, keine Fehler an Ihn zu melden, da es sich um eine frühe Version handelt und er selbst noch viele Ideen für Verbesserungen hat.

mg, 31. 01. 2007, 09:52 Uhr <   >
Sorry, was soll das? Beim Browser Firefox sehe ich durchaus einen Bedarf unter RISC OS. Aber Thunderbird? Mit Pluto und Messenger Pro gibt es zwei ausgezeichnetet Mailclients unter RISC OS. Ich nutze selbst Zuhause Messenger Pro und auf der Arbeit Thunderbird unter Linux. Zugegebenermasen gibt es bei Thunderbird das eine oder andere Feature das besser gelöst ist als bei Messenger Pro. Aber unter dem Strich bevorzuge ich Messenger Pro und nicht nur wegen meiner Vorliebe zu RISC OS. Ich hatte nur einmal ein Programm zwischen den Finger gehabt, das mehr konnte und das war das Windowsprogramm The Bat!. Meiner Meinung nach ist ein RISC OS Thunderbird kontraproduktiv. Aber vermutlich wird Thunderbird genauso abschnecken wie Firefox und da ist die Benutzbarkeit eh fraglich.
cms, 31. 01. 2007, 11:08 Link
Ich benutze auch seit Jahren Messenger Pro (und davor Messenger, davor TTFN und davor ReadNews...) und bin glücklich damit. Trotzdem sehe ich Thunderbird als wichtigen Lückenfüller, da das Dingens verschlüsselte IMAP-Verbindungen unterstützt, etwas was sonst kein RISC OS Client meines Wissens kann.

Zudem ist es IMHO eine gute Idee, soviele potenziell massenkompatible Programme aus der Unix-Welt zu portieren, um ChoX11, UnixLib und GCC zu perfektionieren.
Steffen Huber, 31. 01. 2007, 22:55 Link
ArcSite   News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages