News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages
 News  Home 

Castle entzieht RISCOS Ltd. die Lizenz

<   >

Castle Technology Ltd hat in einer Pressemitteilung mitgeteilt, daß sie RISCOS Ltd. die RISC OS Lizenz entzogen haben. In Castles Pressemitteilung wird RISCOS Ltd. muttwilliger Verstoß ihrerer Lizens an RISC OS vorgeworfen. Castle soll 12 Monate vergeblich versucht haben diese Probleme zu lösen. Sublizenznehmer wurden informiert und deshalb hat wohl STD die Auslieferung des A6 und A75 gestopt. Castle möchten den Sublizensnehmern keinen Schaden zufügen noch gegen die RISC OS Community agieren. RISCOS Ltd. hat sich laut der Pressemitteilung gegen einer Legalisierung der Sublizenzen gewehrt und so sei es Castle unmöglich neue Sublizenzen zu vergeben. Es soll mit den RISCOS Ltd. Aktionäre über RISC OS 4 und Select gesprochen werden und es wird gehoft das in Kürze eine Lösung gefunden wird.

cms, 16. 06. 2004, 13:22 Uhr <   >
Bin mal gespannt was jetzt mit dem VRPC und insbesondere aus dem Omega wird. Ich sehe da schwarz. Hat nicht jemand die Adjust ROMs zu verkaufen - meintwegen incl. Risc PC?
cms, 16. 06. 2004, 13:39 Link
Das Ganze ist natürlich unglücklich und macht (wenigstens auf Aussenstehende) auch sicher keinen guten Eindruck. Allerdings kann wohl niemand von uns hier (ausser Spekulationen) wirklich etwas zu den Verträgen und Abkommen sagen.

Castle betont, dass sie RISC OS an Dritte (und auch an Mitbewerber/Konkurrenten) lizensieren wollen. Ich würde also nicht sagen, dass es schlecht um den Omega (oder andere RO4 Produkte) bestellt ist. Es kommt halt darauf an, was MD und die anderen geben und was Castle haben möchte.

Viel kritischer als den Entzug der (Sub-)Lizenzen sehe ich allerdings den Imageschaden, den vor allem Castle davon tragen wird. Denn auch wenn ROL sich IMHO vor allem durch eine unausgegorene und nicht aussagekräftige Entwicklungepolitik hervorgetan haben (was kommt wann für Select an neuen Merkmalen, wer profitiert davon, ändert ROL wieder einmal die Fahrtrichtung), so werden vor allem jene, die Castle schon immer für "Böse" gehalten haben diesen Entzug nun als Wasser auf ihre Mühlen werten (sieht ihr, ich/wir haben es ja schon immer gesagt).
Dabei ist es um ROL IMHO nicht wirklich schade. Schade ist es aber um deren Lizenznehmer, die nun erst einmal auf dem Trockenen sitzen. Hoffen wir, dass sich Lizensnehmer und Castle schnell einig werden.


Gez. Hauke
Hauke Wegner, 16. 06. 2004, 16:09 Link
Vermutlich ist dies wegen dem RISC OS 4 in VirtualRPC passiert. Ich habe da meine Zweifel ob Microdigital und Castle sich einigen können. Lasse mich aber natürlich gerne positiv überraschen. Für den Imageschaden habe wir selbst als User - nur einen Klick weit weg - auch schon gesorgt. Die nächsten Tage sind wichtig für die weiteren Zukunft von RISC OS.
cms, 16. 06. 2004, 16:42 Link
Gerade hat ROL ein Statement dazu veröffentlicht.
Julian Zimmerle, 16. 06. 2004, 19:51 Link
Nun, der Inhalt des ROL-Statements ist keine sonderliche Überraschung. Bleibt also abzuwarten, wie es weitergeht, hauptsache es gibt eine schnelle Klärung, ggf. vor Gericht.

Wie bereits erwähnt, die gesamte Situation ist nicht wirklich glücklich und macht keinen guten Eindruck...


Gez. Hauke
Hauke Wegner, 16. 06. 2004, 20:20 Link
Eigentlich sagt er nichts. Aber andererseits, Du schriebs es ja schon, kenne wir den Lizenzvertrag nicht und wenn hätten wir sicher einiges in Juristenenglisch zu lesen.
cms, 16. 06. 2004, 20:47 Link
ArcSite   News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages