News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages
 News  Home 

2009 / 2010

<   >

Bald enden die sogenannten Nuller und deshalb wird es Zeit den Blick auf das RISC OS Jahr 2009 zu wenden. Fangen wir mit den schlechten Nachrichten an und flechten erfreuliches ein.

Die schlimmste Nachricht 2009 war die von plötzlichen Tod von Paul Vigay, einen der sich für RISC OS und die Freiheit sehr stark gemacht hat - ein großer Verlust. Auch wenn das Ende von Drobe Launchpad abzusehen war, hat der Archivmodus doch überrascht. Man kann die hervorragende Arbeit die Drobe über viele Jahre geleistet hat nur loben und sich für die viele Arbeit nur bedanken. Dafür versorgt uns jetzt riscos.info mit jeder Menge Neuigkeiten in Kurzform und auch bei The Icon Bar scheint der Dornröschenschlaf beendet zu sein und in Kürze sollten auch die Gewinner des Icon Bar Awards bekanntgegeben werden.

Bei den RISC OS Magazinen hat sich einiges getan, so hat Foundation RISCWorld nur wenige Monate nach der Fusion das Handtuch geworfen. Dafür kann man jetzt die alten RISCWorld Ausgaben online lesen. Leider hat Louie Smith nach dem Tod ihres Freundes Paul Vigay das Magazin RISC OS Now eingestellt. Dafür ist mit Drag 'n Drop eine neues Magazin in PDF Format zum Herunterladen hinzugekommen und es gibt ja noch die GAG News, Archive und Qercus.

Sah ich vor einen Jahr die Zukunft von RISC OS in der Emulation, so liegt sie heute ganz klar in dem quelloffenen RISC OS 5. Der Grund meines Meinungswandels ist Jeffrey Lee, der die Portierung für OMAP Rechner begonnen hat. Dies war 2009 in der RISC OS Welt sicher das beherrschende Thema und immer mehr Rechner wurden als mögliche RISC OS Kandidaten entdeckt und 2010 sollten mit den sogenannten Smartbooks noch einige Rechner hinzukommen. Jeffrey und seinen Mitstreiter haben noch einige Arbeit vor sich. Aber sicherlich werden in den nächsten Monaten das BeagleBoard und eventuell andere Rechner für immer mehr eine ernst zu nehmende Alternative für den Risc PC, den A9home und sogar den IYONIX pc werden können. In diesen Zusammenhang hoffe ich, dass das erste Interview bei ArcSite mit Uwe Kall einige Unklarheiten beseitigt hat und zeigt wo die Zukunft liegt. Wie es aussieht arbeitet Jeffrey Lee gerade an der Soundunterstützung für das BeagleBoard. Dank der Offenlegung des RISC OS 5 Quellkodes wurde die stabile Version 5.14 zum Download freigegeben und auch die Arbeit an der OMAP Portierung hat sich für IYONIX pc Benutzer ausgewirkt und so wurde USB schneller. Experimentierfreudige IYONIX pc Benutzer können auch schon eine Vorabversion von 5.15 ausprobieren oder nur die neue USB Treiber herunterladen. Vermutlich wird im Laufe des Jahres RISC OS 5.15 als stabile Version erscheinen. Wann man RISC OS 5 für das BeagleBoard und andere Cortex-A8 Rechner als stabil bezeichnen kann, wage ich nicht vorauszusagen. In einen Jahr werden wir wohl mehr wissen. :-)

Bei RISCOS Ltd. gab es 2009 zwei neue Select Versionen in Form von RISC OS 6.16 und seit kurzen die Version 6.20. Die langen Wartezeiten während des 32 Bit Abenteuers sind anscheinend zu Ende und es gibt jetzt öfters kleinere Updates von Select. Aber leider gibt es RISC OS 6 nur für den A7000, Risc PCs mit StrongARM und VirtualRPC. Der A9home verharrt weiter in seinen unfertigen Status und wird es leider auch immer bleiben. Es sei den jemand portiert RISC OS 5 auf den kleinen blauen Rechner. RISC OS 5 auf dem Risc PC scheint ja kein großes Problem zu sein. Es ist abzusehen, dass RISCOS Ltd. in der Zukunft so nicht weiter machen kann, wenn unter dem Strich nur der 16 beziehungsweise mit StrongARM runde 14 Jahre alte Risc PC unterstützt wird. Auch wenn vermutlich aktuell der Risc PC der meist genutzte RISC OS Rechner ist und einige davon auch eine Dual-Head Viewfinder oder Vpod-Karte eingebaut haben, so ist der Risc PC völlig veraltet. Wenn RISCOS Ltd. nicht bald moderne Hardware unterstützt, wird Select zur Geschichte werden. Aus heutiger Sicht gehört RISC OS 5 die Zukunft, weil es halt moderne Hardware unterstützt, auch wenn diese Unterstützung noch in Arbeit ist.

Auch wenn ich inzwischen die RISC OS Zukunft in Cortex-A8 Hardware mit RISC OS 5 sehe, so wird immer noch an dem Emulator RPCEmu Spoon Edition gearbeitet. Mit einen aktuellen Rechner sollte man, egal ob mit RPCEmu oder VirtualRPC, auch ein weit schnelleres RISC OS erhalten als dies mit ARM Hardware heute möglich ist. Aber richtig rund läuft RISC OS nur auf echter ARM Hardware. Mit luafox ist ein neues kommerzielles Programm erschienen mit dem man Messdaten graphisch auswerten kann und von jemanden aus der Praxis kommt. Ein weiteres kommerzielles Programm ist der PostScript 3 Treiber. Bei den freien Programmen ist sicher die aktuelle Version von GCC zu nennen und auch beim Browser NetSurf hat sich einiges getan. So sind die stabilen Versionen 2.0 und 2.1 herausgekommen. NetSurf hat auch wieder am Google Summer of Code teilgenommen und die Teilnahme war recht erfolgreich, auch wenn davon noch nicht viel zu sehen ist. Leider gibt es zur Zeit keinen der sich um die RISC OS Version von NetSurf kümmert und damit droht das Ende der RISC OS Unterstützung zugunsten der Weiterentwicklung der anderen NetSurf Plattformen. Dies hat zu viel Diskussion geführt, aber ob sich nun jetzt jemand um das RISC OS Backend kümmert ist mir nicht klar. Dafür hat sich einiges bei der Firefox Portierung getan. Insbesonders die Einführung der Threads hat den Browser merklich beschleunigt und die letzte veröffentliche Version ist bislang der stabilste Firefox unter RISC OS. Wann ein durch und durch stabiler und nutzbarer Firefox vorliegt wird sich zeigen müssen. Auf alle Fälle ist da noch einiges zu erledigen um das zu erreichen. Aber inzwischen bin ich da recht zuversichtlich, auch wenn es nur die Version 2 von Firefox ist. Noch erwähnenswert ist die Freigabe des Quellkodes von LayerFS.

Rückblickend war für mich 2009 ein Jahr des Wandels. Sah ich vor einen Jahr zähneknirschend noch Emulation als die RISC OS Zukunft und war von der blühenden Zukunft von NetSurf überzeugt, liegt für mich heute die Zukunft in RISC OS 5 mit moderner Cortex-A8 Hardware und bei Firefox. Mal schauen was für Überraschungen das letzte Jahr des ersten Jahrzehnt des einundzwanzigsten Jahrhunderts bereit hält.

cms, 31. 12. 2009, 08:02 Uhr <   >
ArcSite   News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages