News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages
 News  Home 

Shows und Software

<   >

Shows
Wenn auch mit einiger Verspätung ist nun bei RISCOSitory ein Rückblick zur RISC OS London Show 2012 erschienen.

Am 23. Februar 2013 richten Orpheus Internet und R-Comp Interactive mit der RISC OS SouthWest Show 2013 die erste RISC OS Show im nächsten Jahr aus. Mehr in der Pressemitteilung und bei RISCOSitory.

Zwei Monate später, genauer am 20. April 2013, findet dann die Wakefield Acorn & RISC OS Computer Show statt.


Software
Und wieder hat Franck Martinaux ein Spiel portiert. Diesmal ist RiscTyrian in Version 0.1, eine Portierung von OpenTyrian. Das Spiel läuft auf Rechner mit ARMv6 und ARMv7 CPU.

Das Bildergalerieprogramm WebGen2 2.49 hat ein paar Fehler inklusive einen schwerwiegenden behoben und Dave Stratford hat am Handbuch gearbeitet.

Wer öfters zwischen Einheiten wie Meter, Fuß und Meilen, Liter und Gallonen oder viele weiteren umrechnen muss, ist sicher ein Benutzer von UnitConv. Mit der Version 2.35.2 wurde UnitConv verbessert.

WMF->Draw und Draw->WMF konvertieren, die Namen sagt es ja schon, zwischen WMF- und Drawdateien. Beide Programme laufen auf sogenannten 32 Bit Rechnern. Der Autor bittet die Benutzer um eine gemeinnützige Spenden.

MCPIOMod (0.20) hilft beim Raspberry Pi den Erweiterungsport zu nutzen. Die BASIC-Erweiterung Basalt in Version 1.60 beta unterstützt den Erweiterungsport des kostengünstigen Boards.

Die Programmiersprache Charm ist nun bei Version 2.6.3 angelangt.

cms, 29. 11. 2012, 16:19 Uhr <   >
Da issa wieda...

Ich habe mir die Lapdock/RPi-Problematik mal durchdacht. Ich darf am Wochenende ja nicht an den Computer. Wahrscheinlich gibt es die Lösung auch im Netz...
Das Lapdock bietet einen Ladestrom für das Atrix über MicroUSB auch bei geschlossenem Deckel. Die Hunde sind davon unbeeindruckt. Beim RPi leuchtet ständig die PowerLED. Zum einen, ob gewollt oder ungewollt, kann man das RPi scheinbar auch über USBHost bestromen. Ob zum anderen die Ladeelektronik des Lapdock genug Strom liefert um die Rechner zu befeuern und man somit das 2. Kabel weglassen kann, habe ich nicht probiert. Ladestrom ist aber selten sehr hoch. Das zum Atrix gelieferte Netzteil bringt 380mA.
Da ich selbstgelötete Kabel verwende habe ich einfach +5V, den roten Draht, getrennt. Das Lapdock funktioniert weiterhin und auch die RPi's (ich habe alt und neu) gehen nun aus, wenn ich den Deckel schließe.
Fehlt noch immer ein Kästchen ;-)
Raik, 03. 12. 2012, 06:31 Link
@Patric
... ist das Grundstück daneben... ;-)

Mal eine andere Frage zu dem obigen Problem.
Gedankenspiel. xM am Lapdock. Nun könnte ich auf die Idee kommen alle USBPorts und LAN zu nutzen. Das würde das Lapdock sicher überfordern. Nun kann ich das xM ja fremd befeuern durch ein zusätzliches Netzteil.
Knallts wenn alle Adern belegt sind oder bin ich ein Schisser? ;-)
Raik, 03. 12. 2012, 09:25 Link
Also ich habe das Rev6 Beagle an nem usb hub und den dann über das Lapdock 'versorgt' - dann geht aber die externe Platte nicht mehr - zu wenig Saft. Wenn der Hub dann noch eigenen Strom bekommt (wie vorgesehen) geht das alles. Ohne die Platte geht der Hub auch ohne eigenes Netzteil, und damit auch der Beagle. Die Platte kann ich dann direkt ans Lapdock hängen, damit hat sie dann auch mobil genug Saft.

Und wenn ich den Deckel schliesse bleibt der Hub an, der Beagle geht aber aus.. (??)

Hoffe damit noch ein wenig Verwirrung gestiftet zu haben :-)
uwe, 04. 12. 2012, 09:18 Link
Mich kannst Du damit nicht verwirren ;-)
Bei Hunden ist das so. Deckel zu, Beagle aus. Beim RPi leider nicht deshalb Ader gekappt und gleichzeitig nicht überschaubare Strompfade gekappt. Wenn ich das Atrix draufstecke wird das geladen, auch wenn der Deckel zu ist. Beim Beagle scheint der USBHost geschützt zu sein, beim RPi nicht oder eine Versorgung darüber ist gewollt. Hab die Datenblätter noch nicht gewälzt.
Ich habe mir eine 16GB Karte RPi-like hergerichtet bzw. ich hatte die schon vorher (Die haben meine Idee geklaut... siehe ROOL Forum ;-)) und verzichte auf alles auch auf den USB Stick den ich Letztens noch hatte. UMTS stöpsel ich an, wenn ich es brauche. Damit über 6h Akkulaufzeit mit den RevC Beagle.
Im übrigen booten Beagle, Panda, RPi mit der partitionierten SD-Variante wesendlich schneller, als von Festplatte. Die Dateioperationen im Betrieb sind dann aber langsamer.
Raik, 04. 12. 2012, 09:49 Link
Ja, schon geil, habe doch schon lange nicht mehr so schön und schnell mir RiscOS gesurft. Erstaunlich, wie viel schneller der Raspberry im Vergleich zum Beaglebord Rev.B ist. :-)
uwe, 06. 12. 2012, 22:31 Link
Kann ich so für mein Beagle Rev.C4 nicht bestätigen. Das ist gefühlt nicht langsamer als mein xM am Lapdock. Und die RPi's sind im Normalbetrieb auch nicht schneller. "Sondersachen" ausgenommen.
Wie betreibst Du Dein RPi? Übertakten geht einfach, aber ohne TempMon für den Dauerbetrieb? Wie lange hält der Akku?
Raik, 06. 12. 2012, 23:45 Link
Nix Übertakten, ganz normal :-).
Den Beagle habe ich allerdings standardmäßig mit 720MHz betrieben.

Ich habe mir das TEK-BERRY Gehäuse von Reichelt geholt und versorge das Board z.Zt. nur über Host-USB aus dem Micro-usb-Anschluss sowie dem HDMI. Die Ausschaltproblematik ist so wie von Dir geschildert. Aber dann zieh ich halt mal ein Kabel raus. Ist für den Transport eh besser.

Laufzeit: den ganzen Abend und vorgestern ein Stündchen, dann ging die rote Lampe am Lapdock an und ich habs mal ans Netzteil gehängt. Aber die Meiste Zeit hing meine 2,5 Zoll 240GB Platte ohne eigenes Netzteil mit am Lapdock.

Habe mir mal das GCC4 Paket geholt (Quelle muss man im PackMan erst eintragen) und ein paar andere Packages und damit 'schon' 700MB auf meinem Kärtchen - damit ist aber fast alles komplett was man so braucht. Ach ist das schön. Schluss mit Dauerverschwendung :-)

Wenn mein 'geschwebe' hier nervt, bringt mich gerne wieder auf den Teppich zurück ;-)
uwe, 07. 12. 2012, 12:28 Link
Ich habe das RPi derzeit auch nicht übertaktet. Bis 950MHz hatte ich das aber schon.
Ich wundere mich allerdings, daß Dein Rev.B Beagle so viel langsamer ist als mein Rev.C4.
Beim Testen am Lapdock bewegen die sich alle auf einem Niveau. So wie meine fliegende Verdrahtung (das war das xM) als wir uns getroffen haben. Keine wirkichen Unterschiede im Normalbetrieb... Ich denke, daß das Lapdock deshalb auch für Leute interessant ist, die noch ein altes Beagleboard "rumliegen" haben. Für unter 80,-EUR kann man auch nicht viel falsch machen.

Ist doch schön, wenn Du zufrieden bist. Ich nehme dann mal für mich in Anspruch Dich "heiß" gemacht zu haben ;-)
Vielleicht überzeugt das auch Andere.
Raik, 07. 12. 2012, 20:58 Link
Offiziell heißt der "Laptop" nun LaPi. Klickt auf "cms".
cms, 15. 12. 2012, 10:20 Link
Ich hatte mich schon gewundert, dass damit noch keiner gekommen ist. Die Loesung entspricht einer der Varianten die ich mit Uwe besprochen habe.
Was mir nicht gefaellt: Die Kiste mit dem Board ist recht weit oben am Deckel. Naeher am Scharnier waere aus meiner Sicht besser. Fuer ein kommerzielles Produkt haette ich auch einen etwas ansprechenden Schalter erwartet. Und ueber 300£ fuer unter 150EUR Material ist auch nicht besonders guenstig.
Ich bevorzuge derzeit noch die "Steckloesung", die dem Original fuer das Atrix naeher kommt. Abziehen zun Transport ist, denke ich, kein Problem. Meine Bilder:
http://home.arcor.de/raik_fischer/bilder/LaPi.jpg
http://home.arcor.de/raik_fischer/bilder/LaBB.jpg
Das BB ist zwar groesser, bietet aber den Vorteil, dass man eine. Pufferbatterie einloeten kann und dann mobil nicht auf ein Netz angewiesen ist (wegen der Uhr).
Hier lesende werden wahrscheinlich sowieso eher einen Laptop mit deutscher Tastatur bevorzugen. Vielleicht sollten Uwe und ich mal eine kleine Liste der benoetigten Teile und Bezugsquellen hier veroeffentlichen. Unsere Loesungen unterscheiden sich leicht.
Raik, 15. 12. 2012, 13:02 Link
Das mit der Tastatur habe ich gerade für die kommende News geschrieben und dann kommt Dein Kommentar. Deine Stecklösung sieht schöner aus. Hält das denn auch Stöße und so weiter aus?

Wie sieht dann Dein LaDingsda aus Uwe?
cms, 15. 12. 2012, 13:10 Link
Uwe hat eine vergleichbare Lösung wie CJE aber ohne die Kiste (die gleiche wie meine von Reichelt) an den Deckel genagelt zu haben.
Ich vergaß: Meine Schalterlösung ist eleganter. Hab nur noch kein Bild.
Raik, 15. 12. 2012, 14:17 Link
Was machst Du in Island? :-)
cms, 15. 12. 2012, 16:11 Link
Muß Raik in allen Punkten Recht geben, für ein kommerzielles Angebot einfach zu selbstgestrickt
Patric, 15. 12. 2012, 16:37 Link
Verrueckte Welt bei Euch drueben...
Beim Ersten heute nutzte ich die Pandora, verbunden mit meinem Router.
Die zweite Antwort kam von meinem Smartphone. Da sasz ich in meinem Auto und stand in unserer Einfahrt auf die Kinder wartend. Auch das Smartphone war verbunden mit meinem Router.
Noch verrueckter, Arcor teilte mir mit, dass der Traffic auf meiner Heimseite in den letzen paar Tagen ungewoehnlich hoch war/ist. Ich soll das kontrollieren, sonst blocken die meine Seite. Ob die Pandoradownloads schuld sind?
Wie ich aus der Nummer wieder rauskomme. Mal sehen.
Ich ueberlege ob ich mein Kabel mit Schalter zum Selbstkostenpreis verscherbel. Der Rest meiner RPi-Loesung sind normale Kaufteile.
Raik, 15. 12. 2012, 21:51 Link
Ich habe mal ein paar schlechte Bilder meiner Lösung abgesondert. Das Runterrechnen hat das Ganze noch verschlechtert :-(
http://home.arcor.de/raik_fischer/bilder/Adapter1.jpg
http://home.arcor.de/raik_fischer/bilder/Adapter2.jpg
Ich habe das Arcor-Problem auch noch nicht lösen können. Mal sehen wie lange die Links gehen.
Ich arbeite noch an einer Lösung "fürs Auge". Technisch funktioniert es.
Interessenten können sich hier mal melden. Dann entscheide ich, wie wichtig mir das ist.

@cms
Ich denke das Ganze ist stabil genug, hat aber die gleichen Nachteile wie Lapdock + Atrix.
Raik, 17. 12. 2012, 08:17 Link
Also deine links gehen jedenfalls schonmal nicht
Patric, 17. 12. 2012, 17:30 Link
Seit heute ca. 12.00Uhr :-(
Mal sehen wer schneller ist. Ich mit besseren Bildern oder Arcor mi dem Freischalten.
Raik, 17. 12. 2012, 20:01 Link
Raik, ich kenne das eine Website da könntest Du ... :-)
cms, 18. 12. 2012, 10:08 Link
Ich hatte schon überlegt, Dir und Patric eine Mail zu schicken, weil Ihr Interesse geheuchelt habt ;-)
Meine Seite sollte trotzdem funktionieren. Bisher hatte ich aber keinen Erfolg... Die telefonische Hotline konnte nicht weiterhelfen, die erste Mailadresse die ich bekam war falsch, von der 2. gab es noch keine Antwort und der Link den ich mit der Sperrmitteilung bekam, lässt mich nicht weiter... sehr unbefriedigend.
Raik, 18. 12. 2012, 10:23 Link
Eine Antwort von Arcor habe ich noch immer nicht aber meine Seite ist wieder offen...
Raik, 19. 12. 2012, 00:06 Link
Äh, sorry, ich habs erst gerade gelesen- meine Lapdock Kabel sind leider gerade unterwegs weil mein Sohnemann auch eins wollte. Ich habe aber gleich zwei Sätze Kabel nachbestellt und könnte einen Satz abgeben (wenn sie irgendwann aus China hier eintreffen sollten :-) Fotos mache ich dann auch.
uwe, 04. 01. 2013, 00:46 Link
ArcSite   News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages