News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages
 News  Home 

GAG-Clubtreffen 2013

<   >

Das diesjährige GAG-Clubtreffen Treffen findet am Samstag den 17. August 2013 bei Herbert zur Nedden nordöstlich von Hamburg in Siek statt. Eine Anmeldung ist wegen der Planung erwünscht.

cms, 13. 07. 2013, 17:40 Uhr <   >
Hinweis: Von HP gibt's noch eine 3-Tasten-Maus OHNE Scrollrad (leider USB): HP USB Optical 3-button Mouse (DY651A).
Streuner, 18. 07. 2013, 07:05 Link
Ich persönlich möchte das Scrollrad nicht missen. Meine Logitech Maus hat neben dem Scrollrad noch eine weitere Taste, so daß Menu mit dem Daumen aufgerufen werden kann.
Patric, 18. 07. 2013, 09:28 Link
Mit einem Scrollrad durch ein Dokument zu scrollen, empfinde ich als lästig, weil viel zu langsam. Geht bei mir wesentlich schneller mit einem Mausklick auf die Fensterleiste und Bewegung der gesamten Maus. Vielleicht mache ich aber auch irgendwas falsch.

Die Apple-Maus gefällt mir, weil man mit dem Finger auf der MausOBERFLÄCHE herumfahren und damit ein Dokument zweidimensional (in beide Richtungen) bewegen kann.
Streuner, 18. 07. 2013, 15:19 Link
Man ist ja nicht gezwungen das Scrollrad zu drehen. Funktioniert auch bei RISC OS 5 nicht immer, im Gegensatz zu Select. Wenn es viel zum Blättern gibt finde ich die Blättertasten auf der Tastatur am angenehmsten. Wenn man nach ganz unten will ist Strg. Kursor-nach-unten am schnellsten. Alle Möglichkeiten haben ihren Reiz. Man muss halt nur je nach Bedarf die richtige Methode anwenden.

Zweidimensional geht bei RISC OS schon lange. Scrollbalken mit der Ajusttaste greifen und dann die Maus in alle Himmelsrichtung bewegen.
cms, 18. 07. 2013, 16:08 Link
Bei zumindest meiner Maus mit Scrollrad ist das so, dass diese nur zwei richtige Maustasten hat. Für die dritte Maustaste muss man eben das Scrollrad drücken, das in der Mitte zwischen den beiden anderen Maustasten sitzt.

Genau aber das ist das Problem: Man muss jetzt für die dritte Maustaste das Scrollrad drücken - und verdreht dieses dabei mitunter.

Das mit dem zweidimensionalen Scrollen unter RISC OS ist mir seit Anfangstagen (1994) gut bekannt und hat mich immer wieder fasziniert. Warum können das andere Systeme zum Teil bis heute nicht?

Übrigens: Ich wollte neulich schon mal einen Kommentar hier hinzufügen, aber unter Safari waren die Felder "Zurücksetzen" und "Eintragen" nicht zu sehen...
Streuner, 20. 07. 2013, 15:25 Link
Interessant mit Safari. Mit der letzten Umstellung der News hier hat sich im HTML nur sehr wenig geändert. In all den Jahren hat nur der IE6 und eventuell die Nachfolger Probleme gehabt hier bei ArcSite. Das habe ich dann mal behoben. Das war (ist?) aber ein Fehler vom IE (Ausrichtung von Tabelleninhalt wirkt auf den Inhalt einer eingebetteten Tabellen). Bei einer Vielzahl andere Browser habe ich nie Probleme bemerkt. Wenn ich daran denke werde ich das nächste Woche in der Firma an einen Mac probieren. Eventuell hat auch einer der Kollegen Safari unter Windows am laufen. Eventuell hilft es, wenn man in das Eingabefeld Name oder URL klickt und dann Return drückt.
cms, 20. 07. 2013, 19:04 Link
Safari unter MacOS und Windows zeigen die beiden Knöpfe an. Vermutlich ein Problem auf Deiner Seite. Ich habe gerade unter Linux sechs verschiedene Browser auf, die alle die beiden Knöpfe auf dieser Seite anzeigen. Zusätzlich sagt der W3C Validator, das diese Seite valide ist (Klick auf meinen Namen im vorherigen Beitrag). Eventuell solltest Du die Safarikonfiguration löschen/zurücksetzen oder einen anderen Browser nutzen.
cms, 22. 07. 2013, 12:50 Link
Manchmal geht's hier mit Safari, manchmal geht's nicht... Hatte gerade eben wieder mal einen Hänger. Jetzt wird's aber wieder korrekt angezeigt.
Streuner, 23. 07. 2013, 11:11 Link
So lange es von anderer Seite, inklusive mir, keine Beschwerden in der Richtung kommen, gehe ich davon aus, dass das Problem auf Deiner Seite liegt.

An alle: Bitte mal darauf achten ob der "Zurücksetzen" und "Eintragen" Knopf immer vorhanden ist. Wenn nicht bitte melden. Senden sollte auch mit Return im Eingabefeld Name oder URL gehen. Oder halt das Kontaktformular nutzen.
cms, 23. 07. 2013, 11:30 Link
Die stabile 5.20 ist nun raus. Dann gibts die Tage von mir ein neues Pandora Image. Ich glaube aber, hier interessiert das nicht wirklich jemanden ;-)
Raik, 24. 07. 2013, 21:22 Link
Hab zwar leider noch noicht geschafft die Seite zu überarbeiten aber das Pandora-Image gibts seit einigen Tagen wenn Ihr mich drückt ;-)
Raik, 30. 07. 2013, 14:04 Link
Danke! Leider habe ich keine Pandora. Das wird vermutlich auch noch einige Zeit lang so bleiben. Bisher laufen die 2 RiscPCs + A7000+ bei mir ganz gut (auch, wenn letztes Jahr ein Netzteil zu ersetzen war und der Graphik-Chip bei einem meiner RiscPCs beschädigt ist).

Die 2 RiscPCs bekam ich so gut wie geschenkt - und weitere wurden mir angeboten. Mich wundert's immer wieder, wenn man bedenkt, wie viel das Zeug einst gekostet hat. Eine Pandora war allerdings leider noch nicht darunter ;-)
Streuner, 01. 08. 2013, 07:09 Link
539 Euro:

http://www.amazon.de/Pandora-Open-Source-1GHz-Edition/dp/B00B7KG9GG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1375346788&sr=8-1&keywords=openpandora

Ist die Pandora wirklich so teuer? Was wird von RISC OS unterstützt?
Streuner, 01. 08. 2013, 10:50 Link
Die 1GHz Edition. Ist taktbar bis 1,2GHz und hat 512MB RAM.
Die Classic Edition (800MHz; 256MB) kostet 279,-€ und reicht für RISC OS. Die Rebirth (800MHz, 512MB) liegt irgendwo dazwischen. Ich denke vor Weihnachten wird es wieder Sonderangebote geben.
Auf meinem Namen gehts zum Shop und weiter unten kann man das Gerät wählen.
Laufen tut das, was auch auf dem Beagle (PIK, ARMini) läuft und was 800x480 als Auflösung verträgt.
Raik, 01. 08. 2013, 11:24 Link
Interessant, mein Dienstrechner muß warten.
Wer sich mit RISC OS auskennt, sollte allerdings nicht meine Distro nehmen...
Raik, 01. 08. 2013, 11:26 Link
Danke. Gibt es irgendwo einen Testbericht von Pandora in Verbindung mit RISC OS?
Streuner, 06. 08. 2013, 14:45 Link
Ausser meine, glaube ich, keine. Ich glaube so intensiv wie ich nutzt die auch keiner unter RISC OS. Jeffrey hat wenig Zeit (hat er mir geschrieben) und beschäftigt sich derzeit eher mit den anderen Baustellen.
Die Posts im englischen Forum sind etwas angestaubt und auch die im deutschen sind etwas älter.
Ich arbeite gerade an einer aktuellen Version für meine Seite und für die News.
Was interessiert Dich (die Anderen sind natürlich auch gefragt) besonders? Dann berichte ich hier gern.
Carlos, Uwe und Patric haben die Pandora in einem recht frühen Stadium gesehen. Die Tastatur funktionierte noch nicht richtig und die Kartenleser, glaube ich, auch nicht. Das funktioniert jetzt alles gut.
Raik, 06. 08. 2013, 20:17 Link
Was ich gut an dem Gerät fand, ist das es recht gut verarbeitet ist. Wenn die Taustatur und die "Maus" mit drei Tasten funktioniert und man so ein kleines Gerät haben möchte, kann ich mit meinen sehr kurzen Kontakt das Gerät für RISC OS empfehlen. Vermutlich ist die kleine Variante etwas zähflüssig mit Linux.
cms, 07. 08. 2013, 14:03 Link
Über die Verarbeitung gibt es im Forum geteilte Meinungen. Für mich ist die ok., die DS'en meiner Frau und meiner Tochter sind aber doch etwas edler verarbeitet.
Als wir und in Köln getroffen haben, ging ja alles nur über Tastatur. Das Gamepad wurde noch nicht unterstützt. Thomas hat auf meinen Wunsch damals die alte A4 Funktion implementiert (Mousebewegung und Tasten mit FN und Buchstaben).
Inzwischen ist der Linke Nub (Joypad?) für die Mausbewegung, das Linke Kreuz für die Cursortasten, der Rechte Nub macht die Mausklicks (links = linke MT (Select); rechts = rechte MT (Adjust), unten = mittlere (Menu), oben = Doppelklick (2x Select)), das linken "Kreuz" macht Pos1, Ende, Bild rauf/runter... Alt und CTRL-Break geht auch ...
Akkuanzeige/laden geht, USB sowieso. Standby leider nicht. Booten dauert auf der Kleinen ca. 15s; auf der Grossen gehts etwas schneller. Ich denke ca. 10s. Im deutschen Forum schrieb einer 5s. Das halte ich für übertrieben ;-)
Angstöm und Slackware laufen erstaunlich flüssig auch auf der Kleinen (booten dauert aber gut 1 Minute). Ubuntu, Android usw. habe ich nicht ausprobiert.
LibreOffice läuft auch, dafür sollte es aber eine der 512MB Varianten der Pandora sein.
Auch für Linux ist es besser sich das BS auf einer SD Karte zu installieren, mit FAT, Ext und Swap Partition. Da läuft es noch flüssiger und man hat immer noch ein "Rettungssystem" im Nand.
Raik, 07. 08. 2013, 16:22 Link
Es gibt gerade ein Angebot im Shop für leicht defekte Pandoras. Insofern vielleicht interessant, weil mit WIFI und Bluetooth das defekt ist, wofür es unter RISC OS kein Treiber gibt ;-)
Die Billigste für 120,-€ ist schon weg, habe ich gesehen, als ich den Link ( https://www.dragonbox.de/de/27-konsolen-und-upgrades ) kopiert habe.
Raik, 10. 08. 2013, 21:35 Link
ArcSite   News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages