News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages
 News  Home 

Mögen

<   >

POP3S
Das Programm POP3S von Alexander Ausserstorfer macht genau das, wie es heißt. Es verbindet sich mit einen POP3 Server und das verschlüsselt. Im Gegensatz zu Hermes kann POP3S auch mit moderner Verschlüsselung umgehen. Das Programm ist noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase und braucht neben Messenger Pro oder Pluto noch POPStar. In seiner Pressemitteilung (csaa 25. 5.) nennt Alexander diesen Link. In der Archimedes-Maillingliste ist die aktuelle öffentliche Version hier zu finden. Interessenten sollten also besser die Mailingliste abonnieren oder im Archiv mitlesen. Die aktuelle öffentliche Version kann die Protokolle POP3S und StartTLS, Mails ab einer bestimmten Größe überspringen und die Serverzertifikate prüfen.

KMSwitch
Thomas Milius hat auch in der Archimedes Mailingliste eine neue Software bekanntgegeben. Dabei handelt es sich um KMSwitch, einen Tastatur- und Mausumschalter über das Netzwerk.

USBRecorder und USBPlayer
Mit USBRecorder kann man unter RISC OS und einer geeigneten USB Soundkarte Musik aufnehmen. Aktuell ist nun Version 0.61 (csaa 21. 5.). Da die neue Version sich stark von der alten unterscheidet, sollte man laut Jim Lesurf den Hilfetext lesen. Die Software wird noch als experimentell bezeichnet. Wer die Aufnahmen auch hören will kann dann USBPlayer einsetzen. Natürlich kann man auch andere Wavedateien abspielen. Hier lautet die aktuelle Version 0.60 (csaa 29. 5.). Beide Programme und mehr sind im Archiv USBAudioApps zu finden.

Steve Fryatt
Steve Fryatt hat mehr seiner Programme ARMv7 (csaa 21. 5.) tauglich gemacht. Da es diesmal um BASIC Programme ging, musste er für seine aktuelle Arbeitsumgebung erst Mal Tokenize zum laufen bekommen. Tokenize (csaa 21. 5.) konvertiert Textdateien mit BASIC Programmtext zu BASIC Dateien. Das Programm läuft unter RISC OS und Linux. Die alten Programme sind erst Mal nur ARMv7 tauglich und werden von Steve als Testversion benannt. Sie haben alle die Lizenz EUPL bekommen und sollen in Zukunft modernisiert werden. Zu den Programmen gehört Clipboard um mit der Zwischenablage zu arbeiten, Float das die Hilfe als Sprechblase anzeigt, FreeMemory um den freien Speicher im Desktop anzuzeigen, ResFSApps um Programme in Apps einzubinden, TaskKill um Programme von der Kommandozeile oder Programmen aus zu beenden, Windows Keys um die unnützen zusätzlichen Tasten von modernen Tastaturen zu nutzen und die Spiele Crosses, Hangman, Master, Pairs und Solitaire.

ChartDraw
Mit ChartGraph kann man aus CSV Dateien Graphiken erstellen. Das Programm steht nun in Version 3.52 (csaa 14. 5.) bereit und kann heruntergeladen werden oder mit Packman installiert werden.

Meteors
Wie das RISC OS Blog berichtet, ist das Spiel Meteors, das auch als Asteroids bekannt ist, wieder auferstanden und ist Teil der RISC OS 5 Beta HardDisc4.

cms, 31. 05. 2014, 21:48 Uhr <   >
KMSwitch ist mehr als ein Umschalter. Ich durfte ja wieder Tester sein ;-) Man kann mit Maus/Tastatur des Client den Server steuern. Ein einfaches Remotcontrol also. Allerdings wird ein Monitor am Server benötigt, den der Client Nutzer sehen sollte. ;-)
Es besteht die Möglichkeit zwischen mehreren Servern hin und her zu schalten.
Thomas plant ja schon länger ShareDesk. Ich denke KMSwitch ist ein erster Schritt.
Raik, 01. 06. 2014, 10:48 Link
Ich habe heute mal RDPClient getestet. Funktioniert mit Win7 recht gut und flüssig, andes als VNC. Leider wird die Aufzeichnung der Pandora, die KMSwitch gesteuerte, nicht weitergereicht. Das Capture-Window bleibt leider schwarz.
Fürs Bild drücke mich.
Raik, 03. 06. 2014, 10:51 Link
Ubuntu tut auch mit RDPClient
Raik, 04. 06. 2014, 09:34 Link
Interessiert das eigentlich jemanden? ;-)
Egal.
Ich hab das oben Beschriebene hinbekommen. Monitor für die Pandora ist der Capture Stick von WIN 7 (gesteuert via Panda und RDPClient), die Pandora wird gesteuert via KMSwitch vom Panda aus. Geht natürlich nicht gleichzeitig aber man kann die Maus zwischen Panda/Win7 und Pandora recht einfach hin- und herschalten. Maus meint auch Tastatur.
Raik, 06. 06. 2014, 11:01 Link
Wollte heute 'mal eben das neue Raspberry-PI-Magazin kaufen. Beim Durchblättern fiel mir dann auf, dass sie RISC OS rausgeschmissen haben. Kommt da in Zukunft noch etwas, oder ist das Leben jetzt endgültig sinnlos geworden?
Isip, 06. 06. 2014, 16:21 Link
Es kommt noch was. Volkert und ich haben es nur nicht geschafft was abzugeben. Ich.habe aber inzwischen zwei bis drei Sachen fast fertig.
Wir sind beide im Moment dienstlich stark beschäftigt. In meiner knappen Freizeit kann und will ich mich nicht nur mit der Schreiberei befassen.
Raik, 06. 06. 2014, 16:50 Link
Kennt jemand einen brauchbaren Makrorecorder für RISC OS?
Den Einzigen den ich kenne gabs mit den Treibern für das Robotron-Grafik-Tablet. Hab ich natürlich ;-) Die Software ist aber weit weg von 32 bit und V7-kompatibel. Auch Aemulor hilft da nicht wirklich weiter.
Raik, 06. 06. 2014, 21:39 Link
Von Martin Würthner gab es Anfang der 90er mal "MouseRecorder", im Vertrieb von Guido Klein (Klein Computer). War glaube ich noch zu RISC OS 2-Zeiten. Keine Ahnung, was daraus geworden ist.
hubersn, 06. 06. 2014, 22:46 Link
Und für Textmakros gibt es !Makro von David Thomas (davespace; older stuff bei tristone).
naitsabes, 06. 06. 2014, 23:52 Link
Achso. Naja. Dann ist ja gut. Ihr müsst es nur sagen, wenn ihr Unterstützung beim Schreiben braucht. Ich weiß aber nicht, ob ich sowas gut kann.
Isip, 07. 06. 2014, 05:53 Link
Hallo Raik,
ist schon ein paar Tage her, aber die IP Nummer war es.

Das mit KMSwitch habe ich offenbar nicht verstandn. Was macht das Programm?
cms, 10. 06. 2014, 13:26 Link
Mein Fehler. Ich habe nicht gleich gesehen, daß ich die URL "falsch" kopiert habe. Die war dann mit IP und hat dann nicht funktioniert... dauerte so 25 Versuche (nein nicht) ;-)

KMSwitch steht für Tastatur/Maus Umschalter. Allerdings anders ;-)
Ist eigentlich ein "Fernkontrolle" über Netzwerk aber ohne Bild.
Ein Client kann ein oder mehrere Server steuern, die ihrerseits die Kontrolle verlieren bis F1 (auf der Tastatur des Servers) gedrückt wird.
Der Client kann sich den Server aussuchen den er steuern will. Auch hier kappt F1 die Kontrolle und ein anderer Server kann gewählt werden. Der Client selbst kann während dessen nicht genutzt werden.
Erst vorher alle via IP auswählen und wenn vorhanden im Fenster aus der Liste einen rauspicken zum steuern. Passwordschutz ist natürlich möglich.
Bild kommt dazu, wenn Thomas ShareDesk verwirklicht...
So in etwa, etwas durcheinander. Die feuchte Hitze...
Raik, 10. 06. 2014, 20:55 Link
Also ein KVM Switch ohne diese Kiste und ohne Monitorumschaltung. Sprich ich sitze vor dem Raspberry Pi und tippe Text beim Risc PC ein und kann dann auf den A9home umstellen und dort etwas herumtippen. Dito mit der Maus. Aber ich muss (noch) drei Monitore am laufen haben. Hört sich interessant an. Wäre was für den Risc PC, dessen Tastatur und Maus im Einsatz Platz verbraucht.
cms, 10. 06. 2014, 21:18 Link
Ja genau... ohne Kiste über LAN... und Du müsstest den Risc PC beim booten bereits in den Servermodus versetzen. Das geht aber.
Deshalb habe ich probehalber das TV Signal der Pandora via USB Capture auf der WIN7 Möhre anzeigen lassen, quasi als Monitor, das Ganze dann via !RDPClient, der an der WIN7 Möhre angemeldet war, auf dem Panda gesehen und die Pandora via KMSwitch gesteuert... Krank aber geht.
Mein USB Umschalter, an dem das Funkdongle für Maus und Tastatur hängt, bringt beim Umschalten gelegentlich einige Programme zum Absturz (auch KMSwitch). Da hilfts mir. Den Monitor schalte ich separat via HDMI Umschalter.
Wenn Thomas ShareDesk verwirklicht, wäre es komplett. Zwar als "Insellösung" für RISC OS aber vermutlich entsprechent flott.
Raik, 10. 06. 2014, 22:13 Link
ArcSite   News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages