News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages
 News  Home 

Updates von POP3S und USB Audio Apps

<   >

POP3S
Die Entwicklung für POP3S ist in den letzten Tagen nicht stehengeblieben. So kann man inzwischen dem Programm Kommandozeilenparameter mitgeben und muss nicht jedes mal die Zugangsdaten angeben. Das Programm hat nun auch einen Platz in der Homepage von Alexander Ausserstorfer gefunden. Das POP3S Programm befindet sich unter dem Menüpunkt Computer. POP3S befindet sich noch im Entwicklungsstadium. Wenn ich die Diskussion in der Mailingliste richtig interpretiere, dann arbeitet Alexander nun an SMTPS um nicht nur Mails verschlüsselt abzuholen, sondern auch verschlüsselt zu senden. Dann kann man mit freier Software unter RISC OS Mails verschlüsselt abholen und senden.

USB Audio Apps
Auch Jim Lesurf arbeitet eifrig an seinen USB Audio Projekt. So wurde in Version 0.65 (csaa 4. 6.) ein wichtiger Fehler behoben. Die neuen Versionen von USBPlayer, USBRecorder und USBAudioProbe finden sich im USBAudioApps Archiv.

cms, 08. 06. 2014, 16:08 Uhr <   >
Jo, wurde richtig verstanden. Der TLS-Layer wurde inzwischen auch erfolgreich eingezogen, so dass ich über TLS an den SMTP-Server herankomme. Aber ich habe momentan noch massive Probleme mit dem Einloggen, weil der Server das Passwort nicht will. Verstehe wer das will.
Isip, 11. 06. 2014, 05:12 Link
Jepp, ich bin endlich drin. Bin wieder auf die Funktion sizeof() reingefallen, diesmal aber in einem völlig anderen Fall. Der Rest ist wohl nur noch Routine.
Isip, 11. 06. 2014, 12:21 Link
Wenn SMTP tut, habe ich grosses Interesse und würde Testen. Wenn der Download entsprechend aktualisiert ist, bitte kurze Info.
Raik, 11. 06. 2014, 17:46 Link
Wie? Was? Da hat doch nicht jemand ernsthaft Interesse, oder? OK, ich meld' mich dann, wenn's soweit ist.
Isip, 12. 06. 2014, 05:17 Link
Ich habs mir ja noch nicht angesehen ;-)
Im Ernst. Seit "E-Mail Made in Germany", in meinem Fall T-Online, gibt es Probleme. Nicht nur bei mir. RComp bekommt das Problem nicht in den Griff, ich bin nichtmal sicher ob die das überhaupt versuchen.
MPro 7.06 mit aktivem SSL/TLS schreddert bei mir beim Senden Anhänge grösser 64kB.
Ich habe allerdings auch ein Problem mit POPStar, weil es nicht funktioniert, wie "in sich selbst" beschrieben. Mails die bereits abgeholt aber auf dem Server nicht gelöscht wurden, holt POPStar einfach nochmal und nochmal und nochmal... ab. Obwohl es eigentlich nicht so sein sollte.
Raik, 12. 06. 2014, 05:52 Link
Für Diskussionen bzgl. (nicht nur) meiner Programme ist auch die Mailingliste da. Thomas Millius hat das Problem bereits in unserer Mailingliste erwähnt. Ich kann und möchte aber niemanden dazu zwingen, an dieser Mailingliste teilzunehmen. Ein Link zum Eintragen findet sich auf meiner Homepage unter 'Computer'.

Ich hoffe, du erwartest nicht zuviel. Ich habe mir das Projekt nur angefangen, weil ich immer mit !POPStar unzufrieden war, ich ein Thema für meine Bachelorarbeit brauchte und es auch sonst niemand zu tun schien. Eigentlich bin ich schon froh, wenn ich am Computer den Einschaltknopf finde (etwas, was nicht immer klappt).

Klar bin ich auch verrückt, denn statt einfach die RISC-OS-Box wegzuschmeißen und auf eine Windows-Box umzusteigen, wie es wohl die meisten Menschen tun würden, erarbeite ich mir die Lösung unter erheblichem Zeitaufwand selbst. Ich glaube aber, genau das macht einen Ingenieur aus. Außerdem hätte ich RISC OS schon längst aufgegeben, wenn ich immer den einfachsten Weg genommen hätte. Ich will und möchte mich nicht so verhalten und so leben, wie die meisten Menschen ('Wegwerfgesellschaft'). Ich möchte mich nicht so sehr von der Industrie abhängig machen müssen, welche mir sagt, was ich Kaufen, Konsumieren oder Nutzen soll. Ich möchte weitgehenst unabhängig bleiben und in Freiheit leben dürfen.

!SMTPS ist inzwischen soweit gediehen, dass man sich einloggen kann. Die TLS-Verbindung ist also erfolgreich aufgebaut. Einen Screenshot kannst du abrufen, indem du auf meinen Namen klickst. Jetzt fehlt noch, die vom E-Mail-Clienten erstellten Dateien auszulesen und dem SMTP-Server zu übergeben. Das hat aber mit der Verschlüsselung nichts mehr zu tun.
Isip, 14. 06. 2014, 07:10 Link
Die Rechtschreibfehler dürft ihr behalten. Ist wohl noch etwas Früh am Morgen. Vergelt's Gott!
Isip, 14. 06. 2014, 07:14 Link
Das mit dem Einschaltknopf ist aber kein Problem. Man muss nur jemanden finde der weiß wo der ist und läßt den dann drücken. Dann läßt man den Rechner laufen. Ich möchte nicht wissen wieviele das genau so machen. Und nicht vergessen, auch ein Monitor hat einen Einschaltknopf und Fernseher und ... :-) oder eigentlich :-(

Sieht schon sehr gut aus. Der Rest ist ja nun einfach MAIL FROM, RCPT TO, DATA. ;-)
cms, 14. 06. 2014, 07:34 Link
Jepp. Schlecht aber, wenn der Computer KEINEN Einschaltknopf hat, wie der Raspberry PI. Oder, wenn der Computer NUR einen Einschalt-, aber KEINEN Ausschaltknopf hat (sowas gibt's auch). Das beste ist aber, wenn gar kein Computer vorhanden ist... dann hat man WIRKLICH Glück gehabt.
Isip, 14. 06. 2014, 14:42 Link
In der Plusleitung eines 5V Gleichstromnetzes einen Kippschalter anzubringen ist ja nun keine große Herausforderung. Ganz Faule können natürlich auch die Steckdose selbst ein- und ausschalten. :-P
Patric, 14. 06. 2014, 20:51 Link
Naja, das war schon nicht mehr ganz ernst gemeint. Was den Versende-Mechanismus bei SMTP betrifft: Ganz so einfach ist das nicht; aber auch bei POP steckt mehr dahinter, als so mancher denken mag. Ich hätte es anfangs auch nicht geglaubt.
Isip, 15. 06. 2014, 06:41 Link
Dann bin ich am Wochenende also immer Glücklich, weil ich keinen Computer benutzen darf?!
Sicherung der Kinderzimmersteckdosen hilft gelegentlich auch ;-)
Raik, 15. 06. 2014, 14:29 Link
Neues "Spielzeug" drückt mich.
Nun bin ich wohl doch gezwungen mein Pandoradock fertig zu machen.
Raik, 16. 06. 2014, 10:09 Link
Hat jemand eine Idee, wie ich ein Programm (Singletask, Fullscreen) beim hochfahren "autostarten" kann, ohne das das Banner und der Desktop vorher "aufblitzt"? Predesk scheint zu früh und Tasks zu spät. Villeicht durch geschickte Namensgebung am Ende von Predesk?
Raik, 16. 06. 2014, 12:00 Link
Ja, das sollte funktionieren. Ansonsten hilft eventuell geschickte Benennung in Tasks. Wenn das nicht hilft, dann sehe ich noch $.!Boot.Utils.BootRun, da steht einiges zwischen den Aufruf von PreDesktop und Desktop.
cms, 16. 06. 2014, 20:58 Link
Wenn das Programm auch ohne WIMP zurecht kommt, würde ich den Desktop ganz abschalten - mit configure language 1 (wenn das heutzutage noch immer funktioniert).

Was evtl. auch klappt ist, den Desktop so wie oben abzuschalten, dabei wird PreDesk aber immer noch durchlaufen; geht aber auch mit "normalen" language Einstellungen.
Dabei kann man dann da als letztes in PreDesk ein Obey reinlegen in das man den Desktop Aufruf reinschreibt. Dem Kommando *Desktop kann man aber auch zu startende Dateien direkt mitgeben, in dem Fall dann das fragliche Programm. (also "Desktop -file Programmname")

Ansonsten kann man in !Boot.Choices.Boot.Desktop was direkt eintragen. Da von dort auch die Tasks auto-gestartet werden, kann es evtl. was bringen, die eigene Startzeile DAVOR einzusetzen.
(Ist im Prinzip nicht viel anders als eben, da die Desktop Datei am Ende von !Boot.Util.BootRun aufgerufen wird und durch ein gesetztes Alias$@RunType_FEA den Desktop gleich mitstartet.)


Das Banner verhindert man damit aber noch nicht. Dafür gibt es dann aber Tools, mit denen man dieses modifizieren kann, indem es durch eine eigene Grafik ersetzt wird - die halt in dem Fall nix enthält.
naitsabes, 16. 06. 2014, 22:53 Link
Wenn PreDesk zu früh ist könnte !Delay helfen. Wurde vor zwei drei Monaten auf c.s.a. erwähnt und ist ARMv7 kompatibel. Irgendjemand dort oder hier sollte wissen, wer der Entwickler ist, soviel aktive sind es ja nicht.
Patric, 17. 06. 2014, 13:21 Link
ArcSite   News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages