News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages
 News  Home 

Sommer vorbei?

<   >

TechGuides
David Bradforth hat eine neues Projekt bei der Crowdfundingplattform Indiegogo (funktioniert mit NetSurf auch mit viel Geduld nicht wirklich) gestartet (csaa 12. 8.). Mit TechGuides möchte David ein Magazin ins Leben rufen, dass alle zwei Monate erscheinen soll und sich in der Tradition von Beebug und RISC User sieht. Zusätzlich möchte er Support für Computer bieten.

WROCC Mitgliedschaft
Der Wakefield RISC OS Computer Club bietet auch uns auf dem Kontinent die Möglichkeit der Mitgliedschaft (csaa 16. 8.). Damit man auch etwas davon hat kann man dann per Video bei den Treffen "dabei sein".

APDL
Die Arbeiten bei apdl.org.uk gehen weiter. Alle Ausgaben von RISCWorld (csaa 18. 7.) und die APDL PD Library (csaa 24. 7.) sind nun wieder online verfügbar. Wie man auf der Webseite sehen kann arbeiten Aaron Timbrell und David Bradforth offenbar an die Wiederveröffentlichung von iSV Products, Clares und Really Good Software Company. Wie Chris Evans mitteilt (csaa 19. 7.) wird über CJE Micros/4D die ARCIn IDE Adapter inklusive Firmware weiter gepflegt.

Midlands Midsummer Mugshow
Bei RISCOSitory gibt es wieder den Rundgang durch die Midlands Midsummer Mugshow 2014.

Softwareupdates
Mit der Version 1.07 (csaa 14. 7.) des RISC OS Programms RiscOSM, dass mit OpenStreetMap Karten umzugehen kann, hat das Programm ein paar Fehler weniger und wurde erweitert.

Das recht neue Programm DeleGate will von unbeabsichtigten Löschen von Dateien schützen. Einiges über das Programm kann man in der Pressemitteilung (csaa 4. 8.) erfahren.

Nat Queen ist sicher einigen bekannt für seine Seite mit Software zur Verschlüsselung und sicheren Löschen. Von einigen dieser Programme liegen nun Updates vor (csaa 7. 8.), damit diese auf modernen RISC OS Rechnern läuft. Funktionell hat sich nichts an Erase zum sicheren Löschen von Dateien und Verzeichnissen, Q-Lock zum Verschlüsseln von Dateien und Verzeichnissen, Mail-Lock zum Verschlüsseln der Mails in Marcel (ANT Internet Suite) und Stealth um Verzeichnisse in einen Container mit jeweils eigenen Passwort zu verschlüsseln geändert.

Wie man beim Namen schon ahnen kann ist ID3TagEd ein Editor um die ID3 Tags in MP3 zu ändern, um so Interpret, Titel und so weiter in der Tondatei einzutragen. In der Version 0.50 (csaa 19. 8.) hat Chris Johnson einige Verbesserungen eingebaut. Neben den üblichen Download kann man das Programm auch mit Packman installieren.

Die neue Version des Programms MPdata+ ist für uns weniger interessant, da es sich um die Abgeordneten des britischen Parlaments "kümmert".

Freunde des historischen Spiels Repton freuen sich sicherlich über die Version 1.16 (csaa 21. 8.) von Repton Map Display für RISC OS.

cms, 24. 08. 2014, 19:18 Uhr <   >
Ich habe mich beim Lesen der Infos zum Verschlüsseln von eMails in Marcel gerade gefragt, was eigentlich mit RISC OS passiert, wenn die Welt auf IPv6 "switcht". Gibt es dazu eigentlich schon irgenwelche Ansätze, die in die Richtung gehen ?
naitsabes, 02. 09. 2014, 13:33 Link
Das habe ich mich auch schon gefragt. Selbst wenn es einen IPv6 Internetstack geben würde, dann gibt es kein Programm das damit umgehen kann. NetSurf und Hermes sind wohl Kandidaten die mehr oder weniger schnell IPv6 bereitstellen. Beim Rest sehe ich schwarz. Ich könnte mir aber vorstellen, das so ein Internetstack zu den Programmen hin sich wie der bestehende verhält, also dann IPv4 vortäuscht. Das wahrscheinlichsten sind aber Router, die IPv6 für ein IPv4 Netz bereitstellen. Irgendwie wird das schon gehen und ein Raspberry Pi unter Linux ist nicht so teuer um das umzusetzen. Da wir in Europa keine Probleme mit IP Nummern haben und bislang noch keiner die Gesetzeskeule schwingt, sehe ich vorerst kein Bedarf an IPv6. Aber wenn es kommt, dann sehr schnell. Einige Provider bieten heute schon IPv6 an, man kann also in Ruhe ausprobieren und hier berichten. ;-)
cms, 02. 09. 2014, 17:07 Link
Gibt es da denn ein prinzipielles Problem mit IPv6? So wie ich es bisher verstanden habe, ist es kein Problem, wenn die ganze Welt IPv6 macht, und der RISC OS-Benutzer hinter einem Router in einem IPv4-kompatiblen Subnetz sitzt und weiterhin NAT macht.
hubersn, 03. 09. 2014, 19:08 Link
Nö, kein prinzipielles IPv6 Problem. Es war mehr die Frage nach der "Zukunftsfähigkeit" von Marcel, Pluto, Netsurf usf.
naitsabes, 04. 09. 2014, 11:06 Link
Ich sehe auch kein große Probleme auf uns zu kommen. So wie mit DSL, dass ja auch nicht unter RISC OS funktioniert. Aber ein Router eh die bessere Lösung für DSL.

Keine Ahnung wie das bei Marcel gelöst wurde, aber Pluto hat kein IPv6 "Problem". Den Kontakt zum Internet macht POPStar, Hermes oder POP3S/SMTPS. Die haben aber aktuell das IPv6 "Problem". Keine Ahnung, vielleicht kann NetSurf unter Linux oder so ja schon IPv6.
cms, 04. 09. 2014, 15:11 Link
Grundsätzlich kann man IPv4 in IPv6 packen und am Empfänger wieder herausfiltern. POP3S/SMTPS kümmern sich nicht darum, das macht die GNU-C-Library. Hier auf IPv6 umzustellen ist kein Problem. Es müssen nur die entsprechenden Funktionen ausgetauscht werden. Ob allerdings RISC OS die Funktionalitäten dann auch tatsächlich zur Verfügung stellt (welche die GNU-C-Library anbietet), ist ein anderes Thema. Sonst greifen die Funktionen ins Leere. Das habe ich bisher noch nicht untersucht. In der Dokumentation von GCC findet sich aber IPv6 schon seit geraumer Zeit.
Isip, 07. 09. 2014, 10:22 Link
Hier mal was anderes, aber paßt mE irgendwie trotzdem ganz gut zum Thema.
Vielleicht gefällt es ja dem einen oder anderen. -> video on click
naitsabes, 12. 09. 2014, 00:21 Link
Die Wegwerfgesellschaft... und die Retrojünger weinen. Ob der Tausch ein guter war? Ich denke nein.
Kann mir als "Jäger und Sammler" nicht passieren. Die wirklich wichtigen ;-) Geräte habe ich alle noch (MSX, C64, A5000, Risc PC (leider def.)...).
Meine Mutter hätte mich aus dem Haus "getreten", wenn es bei uns so zugegangen wäre ;-)
Raik, 12. 09. 2014, 09:52 Link
Psion 3mx fehlt in der Liste. So eine gute Tastatur bei einer solch geringen Baugröße habe ich bis heute an keinem anderen Gerät mehr gefunden.

Ich habe noch 2 RiscPCs sowie einen A7000+. Evtl. könnte ich einen der RiscPCs abgeben.
Isip, 12. 09. 2014, 17:39 Link
Den Psion hab ich leider mal bei ebay vertickert. Den hatte ich kaum benutzt und deshalb hielt ich es damals für eine gute Idee. So richtig nachtrauern tue ich dem Ding aber noch immer nicht. Dann schon eher meinem A4, der 2011 einen Tag vor dem GAG Treffen in Rauch aufgegangen ist. Man hat das gestunken im Arbeitszimmer...
Raik, 12. 09. 2014, 20:45 Link
ArcSite   News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages