News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages
 News  Home 

Mehr altes Neues

<   >

RISC OS 5.22
Zur Wakefield Show hat RISC OS Open die Version 5.22 von RISC OS herausgebracht. Es gab eine Menge Änderungen für die unterstützten Plattformen. Mit einer stabilen Version wird erstmalig neben den IYONIX pc, den OMAP3 Rechner (BeagleBoard(-xM) alias BIK und ARMini) und den IOMD Rechner (Risc PC und A7000(+)), nun auch die OMAP4 Plattform (PandaBoard alias ARMiniX und PandaRO) unterstützt. Der Raspberry Pi gehört nicht zu den Kreis der stabil unterstützten Rechnern. Vermutlich liegt dies an dem neuen Raspberry Pi 2. Es wurden einige Probleme behoben und als Besonderheiten nennt das RISC OS Blog folgendes:

  • beim Start wird nicht mehr nach Uhrenhardware gesucht und damit bootet der Rechner schneller
  • bei DHCP wird der Rechnername aus einer Systemvariablen an den DHCP Server gesendet
  • bei USB hat es einige Verbesserungen gegeben und es wird nun mehr Hardware unterstützt
  • die Graphikunterstützung wurde überarbeitet und die jeweilige Hardware wird nun über Treiber direkt unterstützt, es gibt nun Modi mit vier Tausend und 64 Tausend Farben
Bevor man RISC OS 5.22 aufspielt, sollten man die Infos zur Installation zur jeweiligen Plattform lesen. Für alle unterstützen Hardwareplattformen gibt es natürlich schon die Entwicklungsversion 5.23.

Style Guide
Auf der Southwest Show im Februar, hat RISC OS Open Ltd. (ROOL) ein neues Style Guide in Buchform vorgestellt. Das alte stammt von Acorn, ist 1993 erschienen und war Bestandteil des RISC OS 3 Programmer's Reference Manual (PRM). In den kleine Buch wird für Programmierer beschrieben wie RISC OS Programme aussehen sollen. Dabei geht es hauptsächlich um die einheitliche Usability, also die Benutzerfreundlichkeit. Wenn sich Programmierer an das Style Guide halten, dann kommen die Benutzer sehr schnell mit dem jeweiligen Programm zurecht, da sie die Bedienungskonzepte von anderen Programmen schon kennen. Das bezieht auch die Interaktion zwischen Programmen, wie das Draging, mit ein. Das neue Style Guide wurden an den heutigen Gegebenheiten angepasst. Das Büchlein ist das erste Buch von ROOL und soll in den PRM Schuber passen. Falls dieses Buch erfolgreich sein sollte, plant ROOL weitere Titel überarbeitet in Buchform zu veröffentlichen.

Raspberry Pi 2
Eigentlich sollte es jeder schon seit Monaten wissen: Vom Raspberry Pi gibt es seit Februar eine Version zwei. Die wichtigsten Daten sind vier Kerne mit 900 MHz, ein GByte RAM und ARMv7 CPU. Ansonsten hat sich nicht viel geändert. Auch RISC OS 5 läuft auf auf den neuen Rechner. Der Preis entspricht dem des alten Raspberry Pi vor einigen Monaten. Leider kann RISC OS nur einen der vier Kernen benutzen und die alten SD Images werden wegen dem Umstieg von ARMv5 zu ARMv7 nicht laufen. Bei diesen Preis ist die kleine Leistungssteigerung nicht zu verachten.

Drag 'N Drop
Die Ausgabe 6i3 (csaa 22. 4.) des RISC OS PDF Magazins Drag 'N Drop ist seit der Wakefield Show verfügbar.

SouthWest Show
Die RISC OS SouthWest Show 2015 ist lange vorbei. Einen Showreport kann man bei RISCOSitory nachlesen.

RISC OS FR
Der Webserver des französischen Nachbarn wurde einer Frischzellenkur (csaa 9. 5.) unterzogen.

ADFFS
ADFFS ist ursprünglich eine Floppy-Emulator gewesen. Inzwischen wurde daraus ein Emulator um die alten RISC OS Spiele auf einen Raspberry Pi 1 zum Laufen zu bekommen. Wie Steffen Huber berichtet ist momentan die Version 2.50 beta aktuell. Und es gibt Vereinbarungen zwischen Artex Software, Eterna, Minerva und VOTI, dass deren Spiele für ADFFS zum Download bereit gestellt werden darf.

JS
John Williams hat sich um das JavaScript Problem von NetSurf gekümmert (csaa 11. 5.). Nein, JavaScript in NetSurf ist immer noch nicht wirklich brauchbar, aber mit JS kann man schnell JavaScript aus- und einschalten. Mit dem Aus-/Einschalten kommt man manchmal mit NetSurf etwas weiter.

PackIt
Das Programm PackIt unterstützt die Herstellung von Programmpaketen. Mit Hilfe von PackMan kann man Software auf einen RISC OS Rechner komfortable installiert werden. Dazu muss der Programmierer des jeweiligen Programms oder jemand anders vorher ein Programmpaket zusammenstellen. PackIt unterstützt einen bei der Erstellung dieser Programmpakete und liegt nun in Version 0.6 (csaa 28. 4.) vor. Wie soll es anders sein, PackIt wird mit PackMan installiert.

Fireworkz
Das kommerzielle Office Fireworkz Pro besteht aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Datenbank und liegt nun in der neuen Version 1.35/04 (csaa 28. 4.) vor. Aber auch für das kostenlose Office Fireworkz gibt es eine neue Version 1.35/05. Dieses kostenlose Fireworkz besteht aus Textverarbeitung und Tabellenkalkulation.

PipeDreams
Auch beim anderen kostenlosen Office ist man nicht untätig gewesen und so gibt es nun aktuell die Version 4.35/02 von PipeDream.

DeleGate
DeleGate ist mehr als ein Mülleimer und liegt nun in Version 1.05 (csaa 29. 4.) vor.

SchemEd
Der Schaltplaneditor SchemEd liegt nun in Version 1.08 zum Download bereit.

JuniorTxt
Mit JuniorTxt kann man die Texte aus Impression Junior Dokumente extrahieren.

RISCOSitory und RISC OS Blog
In den letzten Monaten waren RISCOSitory und das RISC OS Blog recht aktiv. Die eine oder andere Mitteilung oben wäre ohne die beiden nicht möglich gewesen. Beim RISC OS Blog sollte man noch erwähnen, dass man damit angefangen hat dauerhafte Informationen zu veröffentlichen. Mal sehen was dabei rauskommt.

cms, 25. 07. 2015, 10:41 Uhr <   >
Ich finds ja gut, daß es hier wieder "Neues" gibt (auch wenns nur "altes Neues" ist ;) ).

Der Amiga feiert gerade 30 Jahre - müßte doch eigentlich für den ARM1 auch zutreffen, oder ?
naitsabes, 26. 07. 2015, 00:55 Link
Nachrichten vom 26. April 1985 sind dann doch etwas mehr als alte Nachrichten. :-)
Da wende ich mich lieber den etwas jüngeren zu.
cms, 26. 07. 2015, 07:20 Link
ArcSite   News   Magazin   Börse   Links   ArcArchie   Homepages