Spam

Spam sind unerwünschte Werbemails. Oft werden in Spam illegale Produkte oder Arbeit angeboten. Man sollten solche Mails ungelesen löschen. Einige dieser Mails enthalten Schadsoftware (Viren, Trojaner) also sollte man Anhänge aus dubiosen Mails nie öffnen. Beliebt ist auch die Schockmethode in der man zum Beispiel aufgefordert wird eine hohe Rechnung zu zahlen. Auch sollte man nie den Links in den Mails folgen. Auch wenn die Mail vermeindlich von seiner Bank und anders stammt. Dort wird mit Sicherheit versucht eine Sicherheitslücke im Browser oder Plugin wie Flash oder Java auszunutzen um Schadsoftware einzuschleusen. Virenscanner bieten dagegen nur einen mäßig guten Schutz. In Spam wird auch schon mal die Abmeldung angeboten. Diese Abmeldung führt aber nicht zum erhofften Ergebnis. Im Gegenteil, damit bestätigt man seine Mailadresse und bekommt mehr Spam. Der Großteil des Mailverkehrs besteht aus Spam. Wenn man Opfer von Spam geworden ist und man auch durch Spamfilter der Sache nicht Herr wird, hilft nur noch die Änderung der betroffenen Mailadresse. Der Einsatz von mehreren Mailadressen für unterschiedliche Gruppen und Benutzung ist zu empfehlen. Dann kann man einfacher die betroffene Mailadresse entsorgen. Andere wechseln jedes Jahr ihr Mailadresse. Natürlich gibt es auch seriöse Werbemails die kein Spam sind.

Wikipedia: Spam